Back in Fuwa

Nach ziemlich genau einem Monat GSoC und einem weiteren Monat "Urlaub" darf ich mich nun freuen wieder in Furtwangen angekommen zu sein. Es scheint so wie immer zu laufen: dieselbe FH, dieselbe WG, das selbe Wetter (man denkt, es schneit bald) und fast dasselbe Mensaessen. Und doch hat sich wohl einiges geändert: Die bekanntesten zwei Bars haben zugemacht, inklusive die über der ich wohne und auch einige Geschäfte an der Hauptstraße haben aufgegeben. Die FH ist in Gerüsten verpackt und die Bibliothek auf einzelne Zimmer verteilt. Man könnte fast sagen, die Studiengebühren haben einen Einsatzzweck bekommen.

Die FH hat dieses Semester so viele Studenten wie noch nie, was man an der wirklich vollgestopften Aula diese Woche sehen konnte. Sogar IN(formatik) hat wieder über 100 Studenten nachdem die letzten Semester teilweise Privatunterricht in den Büros der Professoren machen durften. Neue Studiengänge haben dabei wohl auch ihren Teil dazu beigetragen. Und auch ich darf dieses Semester Tutor für die Erstsemestler des neuen IN-Studiengangs SPB sein - spannend wird das werden.

«
»