Die Vorlesungen sind vorbei

Und auch das letzte Assignment (Real-Time Programming) ist fertig und abgegeben. Von Sonntag auf Montag hat meine Gruppe und ich die Nacht im Labor verbracht und programmiert, getestet, debugged und dokumentiert. Und so haben wir Montag früh den ersten und einzigen Testlauf auf dem richtigen System (eine Modelleisenbahn) gestartet damit wir um 11 Uhr etwas zu präsentieren haben. Aber im Simulator zu testen ist eben doch nur die halbe Miete und so ging beim richtigen Test garnichts bzw. der dafür zuständige Compiler wollte unseren Code nicht übersetzen. Gegen den Compiler kommt man nur schlecht an, also hat uns unser Prof geholfen und wir durften unsere Abgabe auf Dienstag 2 Uhr verschieben.

Danach ging es erstmal ins Bett, und da tagsüber schlafen nicht so einfach ist, hab ich versucht mehr oder weniger sinnvolle Dinge zu tun. Abends wollten wir uns wieder treffen, haben dann aber kurzfristig entschieden doch daheim zu arbeiten und uns Dienstag früh um 9 zu treffen. Dienstag vormittag wurden wir uns dann mit der Modelleisenbahn einig und die Züge konnten fahren. Und nach dem dritten Testlauf war auch schon unser Prof zur Stelle und hat munter angefangen Noten für einzelne Szenarios zu machen (nach 3x testen wohlgemerkt). Schlusskommentar von ihm war "zum bestehen reichts". Das war geschafft, jetzt "nur" noch die Dokumentation. Aus ein paar Stunden wurde 9 Uhr abends, aber wir haben es geschafft. Die Vorlesungen sind zu Ende und das letzte Assignment ist abgegeben.

Jetzt ist noch etwa eine Woche Zeit zu lernen und dann ist die erste Klausur. Achja, am Freitag war noch eine Party, der Vollständigkeit halber ;-)

«
»