Concert, Uni, Party, Kicker...

Nicht nur am letzten Freitag hatte ich Uni-Stress, sondern jetzt leider auch das ganze Wochenende über. Bis morgen muss ich eine Web-Applikation schreiben, die zwar vom Schwierigkeitsgrad her okay ist, der Aufwand aber enorm. Die Aufgabe ist so gestellt, dass man möglichst alles auf sehr komplizierte Art und Weise aufbauen soll, was mir logisch und auch zeitlich etwas Schwierigkeiten macht. Diesmal hatte ich direkt angefangen als die Aufgabe feststand und trotzdem bin ich bis vor einigen Stunden dran gewesen (insgesamt > 25h). Ursprünglich wollte ich an diesem Wochenende zur Formel1 und mir danach das The Who Konzert anschauen/hören. Da ich aber nicht wusste, wie -schnell- langsam ich mit der Aufgabe bin, habe ich sicherheitshalber keine Karten vorbestellt. Klasse wärs gewesen, denn Formel1 + The Who ist deutlich billiger als das The Who Ticket allein. Leider werden diese Tickets nach dem Rennen nicht mehr verkauft und so war The Who also auch nicht drin.. schade.

Nun zum schönen Teil der Woche :) Ich hab meine erste Note: 1 1/2+% von möglichen 2%, welch Leistung! Das ist das Ergebnis von der Arbeit von letztem Freitag, hat sich also irgendwo gelohnt. Dann waren wir hier fleißig am feiern und zwar Trams Geburstag. Erst am Donnerstag abend reingefeiert (Beni und ich haben einen (leckeren) Kuchen gebacken) und am Freitag rausgefeiert. Reinfeiern war BBQ und Rausfeiern Karaoke. Und das beste kam zum Schluss: Ein Profi-Tornado-Kickertisch in der Karaoke-Bar, geniales Teil, super zum Spielen (schöne Grüße an dieser Stelle an alle IBM-Praktikanten ;)), hat tierisch Spass gemacht. Gestern war ich noch kurz auf dem Earth Hour Concert. Die ganze Woche über haben Radler nur für dieses Konzert Strom produziert, der dann Samstag verbraten wurde. Musikalisch war's nicht so der Hit, aber die Idee ist cool und hab einige Leute getroffen.

Und noch was, Beni hat nun sein eigenes Zimmer mit Blick auf Melbournes Skyline. Demnächst bekomm ich auch nen neuen Tisch und eine Komode.

«
»